DER EPPSTEINER MUNDSCHENK

Weinempfehlungen aus Spanien

Toller Verdejo aus Rueda für 5,30 € (7,07 €/ 1l) inkl ges. Mwst. und inkl. 1 € für Eppstein

Cantarranas Verdejo DO 2013, 0,75 Flasche
Rebsorte: Verdejo
Analyse: Alk ca. 12 % vol S ca. 5,6 g/l Rz ca. 1,4 g/l
Charakter: erfrischend, Zitrusaromen werden von tropischen Früchten begleitet, spritzige Säure, spannungsreich, schlank
87 PUNKTE Wine Enthusiast, JG 11

CASTELLANA | RUEDA
Dort, wo heute in Valladolid ein geselliger Ort der Begegnung mit vielen Bars zu finden ist, durchquerte vor rund 200 Jahren ein kleines Bächlein die Stadt, das jedoch nur Wasser führte, wenn es gerade geregnet hatte und sich dann zu einem kleinen Weiher aufstaute. Frösche ließen sich dort nieder und quakten in den verschiedensten Tonlagen. Das erklärt auch den Namen Canterranas, was übersetzt so viel heißt wie Froschgesang.
Zudem bewirtschaftet die Kellerei Castellana einen Weinberg namens Cantarranas, aus dem die Trauben für diesen Wein stammen. Das durchschnittliche Alter der Verdejo Reben liegt bei 35 Jahren und ist für den sortentypischen Wein und die jugendliche, attraktive Struktur verantwortlich.












Geheimtipp aus der Region Toro für 8,90 € (11,87 €/ 1l) inkl ges. Mwst. und inkl. 1 € für Eppstein

Monte Hiniesta DO 2010
Rebsorte: Tempranillo
Analyse: Alk ca. 14 % vol S ca. 4,6 g/l Rz ca. 1,6 g/l
Charakter: dunkel, fast schwarz im Glas überzeugt dieser Wein mit eleganten Aromen von schwarzen Früchten wie Brombeere und Schlehe, hinzu kommen würzige Komponenten wie edler Tabak und Gewürze, erinnernd an die asiatische Küche. Am Gaumen zeigt sich dieser Wein komplex, untermalt von einer erdigen Mineralität, samtigen Tanninen und einem langem Finale.
91 PUNKTE Robert Parker, JG 09
92 PUNKTE Robert Parker, JG 10, 11

LIBERALIA | TORO
Die Symphonie der Tinta de Toro
Der Gründer der Bodega Juan Antonio Fernandez ist begnadeter Violinist. Aus diesem Grund klingen klassische Stücke von Händel und Bach aus seinem Barriquekeller. Dort reifen die feinen Weine bei klassischer Musik. Dies, so sagt er, erzeuge eine harmonische Atmosphäre, die sich in den Wein übertrage. Doch am liebsten hält er sich im Weinberg auf. Hier bearbeitet er sorgfältig Rebstöcke mit einem Alter von bis zu 100 Jahren, während seine Frau sich um das Weingut kümmert. Qualität steht bei ihnen an oberster Stelle. Sie arbeiten ausschließlich nach biologischen Maßstäben, die Lese erfolgt in den frühen Morgenstunden per Hand, anschließend werden die Trauben, noch am Vormittag, bevor die Sonne zu viel Wärme spendet, zur Bodega transportiert. Dort wird der Most und später der Wein, nur mit Hilfe der Schwerkraft, ohne den Einsatz von Pumpen, bewegt. Dies wirkt sich äußerst positiv auf
die Weinqualität aus. Das Resultat kann sich schmecken lassen. Der Monte Hiniesta ist ein besonders ausgewogener, kraftvoller Wein von tiefroter, fast schwarzer Farbe. Auch Robert Parker findet das und vergibt 91 Punkte. Eine steigende Qualität ist maßgebend. Robert Parker vergab für die folgenden
Jahrgänge 2010 und 2011 fantastische 92 Punkte.













Junger Rioja zum sensationellen Preis für 4,90 € (6,53€/ 1l) inkl ges. Mwst. und inkl. 1 € für Eppstein

Alos 1888 Joven Rioja DOCa 2012
Rebsorte: Tempranillo
Analyse: Alk ca. 13,5 % vol S ca. 4,6 g/l Rz ca. 1,7 g/l
Charakter: dunkelfruchtige Aromen wie Schwarzkirsche und Brombeere, etwas Pfeffer und Nuancen, die an Nadelwald erinnern. Am Gaumen unkompliziert mit süßlichem Auftakt, Noten von Amarenakirsche und weicher Textur. Sehr trinkfreudig

BODEGAS ALOS | RIOJA
Der Alos 1888 Joven ist ein klassischer Jungwein aus dem berühmtesten Anbaugebiet Spaniens, aus dem Rioja. Das Weingut hat sich zudem auf die Produktion von klassischen Crianza, Reserva und Gran Reserva Weine spezialisiert. Es besitzt Weinberge mit den besten klimatischen Bedingungen
für die Tempranillo Traube. Die Trauben werden selektiert und schonend verarbeitet.Dieser Wein ist zu 100 % aus der Tempranillo Traube. Er ist herrlich fruchtig mit einer dezenten Würze sowie ätherischen Noten und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis. Das ist definitiv Riojas Best-Buy!













Chardonnay aus dem Penedes für 7,90 € (10,53 €/ 1l) inkl ges. Mwst. und inkl. 1 € für Eppstein

L’era Chardonnay DO 2013
Rebsorte: Chardonnay
Analyse: Alk ca. 12,5 % vol S ca. 5,6 g/l Rz ca. 0,5 g/l
Charakter: großzügige Aromen von weißen Blüten, Pfirsich und Birne sowie ein Hauch von Zitrusfrüchten. Das Mundgefühl ist weich und cremig, eine angenehme Säure macht den Wein frisch und nicht so schwer trotz der Fülle und des Körpers

CAN BAS | PENEDÈS
Das historische Weingut Can Bas liegt tief im Penedès, südlich von Barcelona. Genau dort kreuzt die Via Augusta, eine alte Handelsstraße die Rom mit dem südlichen Spanien verbindet, das Grundstück. Dort steht die Església de Sant Joan Salerm, eine Kapelle aus dem 10. Jahrhundert, erbaut aus Steinen des historischen Handelswegs. Sie ist der Grund warum das Kreuz der Kapelle
das Logo von Can Bas ziert. Can Bas ist katalanisch und bedeutet „Haus der Familie Bas“, benannt nach Gründer Pere Bas, dessen Weinbautradition auf diesem Weingut bis ins 1349 dokumentiert ist. Seit 2011 ist Can Bas im Besitz von Pere Ventura dem bekannten Cava Produzenten. Sein Ziel war es, dieses historische Weingut mit samt den Weinbergen wiederzubeleben. Die Prinzipien seiner Winemakerin Marta Sanvicente sind simpel aber wirkungsvoll. Im Weinberg wird in Handarbeit nachhaltig, unter äußerster Rücksichtnahme auf die Natur, gearbeitet und möglichst wenig eingegriffen. Der Keller ist mit modernster Technik ausgestattet. Der Weinstil ist modern, ein gelungener Mix von heimischen und internationalen Rebsorten sowie den jeweils besten
Standortbedingungen. Die Weine werden ausschließlich mit traubeneigenen Hefen vergoren. Das gibt Ihnen Tiefe, Komplexität und unterstützt den Sortencharakter.












Spannende Rebsorte Monastrell für 6,60 € (8,80€/ 1l) inkl ges. Mwst. und inkl. 1 € für Eppstein

Lorca Monastrell DO 2009
Rebsorte: Monastrell
Analyse: Alk ca. 14 % vol S ca. 5,8 g/l Rz ca. 2 g /l
Charakter: abwechslungsreiche Aromen von Kirsche und Blutorange untermalt von würzigen Noten wie Nelke und Zeder. Am Gaumen rund und animierend durch eine lebhafte Säure und weiche Tannine.
90 PUNKTE Robert Parker, JG 09
88 PUNKTE Guía Peñín, JG 11

BODEGAS DEL ROSARIO | BULLAS
Schnee in Südspanien – ungewöhnlich? Keineswegs! Die Weinberge der Bodegas del Rosario sind jedes Jahr mit Schnee bedeckt, denn sie liegen auf Höhen zwischen 600 und 1000 m! Diese Höhen garantieren während der Reifeperiode kühle Nachttemperaturen und sorgen damit für saftig-frische Weine aus der Monastrell-Traube mit einer überwältigenden Eleganz. Robert Parker drückt dies mit 91 Punkten aus!
Zusammen mit Norrel Robertson, einer der wenigen 280 weltweiten Master of Wine, hat Luis Javier Perez Prieto, der Önologe von Rosario, diesen Erfolgswein „Lorca“ entwickelt. Der Name „Lorca“ erfreut die Herzen der Spanier, denn so heißt einer der bekanntesten Literaten Spaniens (Federico Garcia Lorca). Gleichzeitig ist Lorca ein Teil der DO Bullas.
Der Name der Kellerei leitet sich von der Schutzpatronin von Bullas ab: Señora la Virgen del Rosario. Das Symbol auf dem Etikett des Lorca wiederum stellt mit der Abbildung der Sonne Gott als Mittelpunkt dar.

































Super Tempranillo aus Ribera del Duero für 9,90 € (13,20€/ 1l) inkl ges. Mwst. und inkl. 1 € für Eppstein

Embocadero DO 2011
Rebsorte: Tinto Fino (Tempranillo)
Analyse: Alk ca. 14 % vol S ca. 4,9 g/l Rz ca. 1 g/l
Charakter: animiernde Fruchtnoten von Schlehen, dunklen Beeren, Pflaumen, Lorbeer und etwas Süßholz mit Vanille. Am Gaumen setzt sich die Aromenvielfalt fort: der Auftakt ist von einer weichen Holznote geprägt und geht in saftige Kirsch-, Schlehen- und Beerenaromen über.
Das feinkörnige Tannin und die animirende Säure verleihen dem Wein eine elegante Struktur. Der Nachhall ist lang und geprägt von Aromen, die an Zedernholz erinnern
92 PUNKTE Robert Parker, JG 09
90 PUNKTE Robert Parker, JG 10
SILBER Mundus Vini, JG 11

COOPERATIVA SAN PEDRO REGALADO
RIBERA DEL DUERO
In und zwischen den pinienbewaldeten Hügeln im nördlichen Ribera del Duero sind die uralten Weinberge von San Pedro gelegen. Zwischen 70 und 100 Jahren sind die Tempranillo-Reben alt. Damit gehören sie zu den ältesten Rebstöcken dieser Weinbauregion, in der das Durchschnittsalter der Reben bei 25 Jahren liegt. Auf kargen, durchlässigen Kalk-, Stein- und Lehmböden finden die Tempranillo-Reben, hier auch Tinta Fina genannt, optimale Voraussetzungen, um kleine Beeren voller Konzentration zu entwickeln.
Die Bodega San Pedro wurde 1958 in La Aguilera gegründet. Bis in die 90er wurde hier nur Fasswein vermarktet, bis 1997 Cesar Mate auf der Bildfläche erschien, der sich mitten in seinem Oenologiestudium befand und bei der Weinlese ein wenig Geld dazu verdienen wollte. Nach seinem Studium arbeitete er als Weinmacher bei San Pedro. Inzwischen ist er der Direktor. Sein erster Schritt als Direktor war die Investition von rund 300.000 EUR in die Renovierung der Kellerei, modernste Kellertechnik und beste Weinlagen, die sich inzwischen auf 150 -Hektar erstrecken.